Neustadt Eher ein Freundschaftsspiel

KIRRWEILER. Im letzten Spiel von Trainer Wolfgang Riebel an der Seitenlinie des Handball-Verbandsligisten TV Kirrweiler gab es einen versöhnlichen Abschluss beim klaren Heimsieg gegen eine ersatzgeschwächte Friesenheimer Mannschaft. Die Frauen von Trainer Frank Gerbershagen beenden die erste Saison nach dem Pfalzliga-Aufstieg auf Platz drei. Dies sei nur deshalb möglich, weil die Zusammenarbeit mit A-Jugend-Trainer Peter Motz hervorragend funktioniere, erklärte der zufriedene Gerbershagen.

Verbandsliga TV Kirrweiler - TSG Friesenheim III 36:26 (17:12).

Der TVK lag zu Beginn stets ein bis zwei Tore in Rückstand. Nach knapp einer Viertelstunde und dem Spielstand von 8:9 schickte Trainer Wolfgang Riebel mit Bastian Hartard und Julius Glück zwei erfahre Spieler aufs Feld. Ab diesem Zeitpunkt stand die nicht ganz sattelfeste Kirrweilerer Abwehr etwas besser. Es kam ein Stück mehr Struktur in das eigene Spiel. Das Blatt wendete sich, der TVK führte zur Pause schon klar. Nach dem Seitenwechsel schwanden bei den sechs TSG-Feldspielern die Kräfte, der TVK setzte sich mit schnellen Gegenstößen auf 22:12 ab. Die Partie hatte in den letzten 20 Minuten eher Freundschaftsspielcharakter. In der Rückrunde hat sich der TVK nicht mit Ruhm bekleckert und beendet die Saison auf Tabellenplatz acht. TVK-Torschützen: Hartard (8/3), Kästel (7), Gängel (6), Dietz, Wenzel (je 4), Spengler, Oberhofer (je 2), Glück, Krumrey, Mattil (je 1). A-Klasse HSG Nußdorf/Landau/Godramstein - SV 05 Meckenheim 37:23 (19:8). Die Gäste verschliefen den Start und lagen sofort mit 1:5 zurück, kamen dann aber besser in die Partie. Unglaubliches Pech mit Alutreffern half dem Gastgeber, seinen Vorsprung dennoch auszubauen. In der zweiten Hälfte trafen die Meckenheimer zwar besser, kamen beim 15:22 wieder auf sieben Tore heran. Aber dann wurde die Aufholjagd wieder vom Aluminium gebremst. Meckenheim beendet die Runde auf Platz neun der Elferstaffel (13:27 Punkte). SVM-Torschützen: Weißenhorn (9), Hemmer (4/1), Günther, Steffen Neurohr, Fabian Paulus, Schmager (je 2), Hammer, Kai Scherr (je 1). B-Klasse TSV Kandel II - TSG Neustadt 25:26 (12:14). Die TSG startete gut in die Partie und setzte sich gleich zu Beginn auf drei Tore ab. Kandel fand nun besser ins Spiel und holte auf. Mitte der ersten Hälfte waren die Neustadter mit einem Tor im Hintertreffen. Bis zur Halbzeit gestaltete die TSG Neustadt das Ergebnis wieder freundlicher und führte beim Seitenwechsel. Kandel stellte die Abwehr etwas um, trotzdem setzte sich die TSG auf vier Tore ab. Allerdings gönnte sich Neustadt eine kurze Pause, Kandel glich abermals aus. Nachdem die TSG in den letzten Minuten wieder konzentrierter agierte, war das Spiel zwei Minuten vor Ende durch das Tor zum 26:23 entschieden. Mit 12:28 Punkten liegt Neustadt zum Rundenende auf Platz acht der elf Teams. TSG-Torschützen: Grüner (11), Oberfrank (7), Vierling, Werner (je 2), Blum, Heider, Krumland, Leibrock (je 1). Frauen, Pfalzliga TV Kirrweiler – HSG Nußdorf/Landau/Godramstein 22:17 (13:7). Vor begeisterten Fans starteten die Gastgeber mit einem 4:0-Lauf ins Derby. Die TVK-Abwehr zeigte sich gut gestaffelt und aggressiv. Dahinter stand die beste TVK-Akteurin, Torfrau Monika Wüst. Wie im Hinspiel brachte sie mit ihren Paraden Nußdorf zur Verzweiflung. Der TVK war schon auf 7:2 enteilt, ehe Nußdorf drei Tore in Serie erzielte. Der TVK nahm vor der Halbzeit noch einmal Fahrt auf, war im Angriff geduldig und konsequent im Abschluss. Zu Beginn von Durchgang zwei änderte sich wenig. Nußdorf bemühte sich, jedoch stand das TVK-Abwehrbollwerk felsenfest. Auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff klappte gut. Beim 20:12 nach 48 Minuten war die Partie für den TVK erledigt. TVK-Torschützinnen: Weber (5), Grün, Rohrbach (je 4), Paul (3), Glaser, Isabell Spieß (je 2), Hanß, Julia Spieß (je 1). (mame)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x