Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel DTM: René Rast und Neustadter Rosberg-Team führen Wertung an

Freude pur: Rosberg-Teamchef Arno Zensen (links) freut sich in Misano über das gute Abschneiden von René Rast (rechts).  Foto: A
Freude pur: Rosberg-Teamchef Arno Zensen (links) freut sich in Misano über das gute Abschneiden von René Rast (rechts).

Motorsport: Wenn René Rast etwas gelernt hat in seinen bislang 46 DTM-Rennen, dann eines: Konstante Leistung und kontinuierliches Punktesammeln ist der sicherste Weg, um am Ende der Saison den maximalen Erfolg feiern zu können. Und das würde für den Meister des Jahres 2017 den zweiten Titel bedeuten.

Wie sich die Ansprüche und Erwartungen bei René Rast in den zwei Jahren, seit er in der DTM tätig ist, verändert haben, zeigte sein Gesicht nach dem zweiten Rennen in Misano.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ritDrte arw dre Ploit dse ttuerNesad aTem sborRge w,edrogne hacn nieme neietwz zPlat ma .tgSasma 93 nov 65 me;lciouhlgnm& nnPetku eatth er cish auf nesi ootnK rbteegcihsnu l.saesn aDmti ehatt er eid ugrm&e;anfbuulTenhll ml;ebmuou.mre&nn ochD eslrots eneirdfuz arw dre 23 raehJ alte Rrhnrfneae ih.cn

x