Neustadt Bürgerinitiative: 100 Einwendungen zu Rehbach-Projekt

HASSLOCH. Bis zum Fristablauf am 3. Dezember haben laut Bürgerinitiative (BI) „Hochwasserschutz Ja – Rehbachverlegung Nein“ zahlreiche Haßlocher Bürger, darunter einige Rehbachanlieger, über 100 Einwendungen im Planfeststellungsverfahren für die Rehbachverlegung bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd erhoben.

Mehrere Bürger und Mitglieder der Bürgerinitiative haben nach Angaben der BI die Rechtsanwälte Deubner & Kirchberg aus Karlsruhe beauftragt, ihre rechtlichen Interessen in diesem Verfahren zu vertreten. „Die mehrere hundert Seiten umfassenden Planfeststellungsunterlagen sind voller Widersprüche und Fehler, und es verwundert, dass die Gemeindeverwaltung Haßloch lediglich zwei Einwendungen gegen das Vorhaben vorbringt“, so Thomas Barth, Sprecher der Bürgerinitiative. Fristgerecht hat auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), bei dem die BI seit kurzem Mitglied ist und von diesem in dem Verfahren begleitet wird, Einwendungen gegen das Vorhaben erhoben. (uhk)

x