Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Amtshaftung in Neustadt: Schadensersatz wegen Baustopp

Ein Küchenstudio, ein Nachhilfe-Institut und die Landesbausparkasse belegen mittlerweile die Erdgeschoss-Räume am Strohmarkt.
Ein Küchenstudio, ein Nachhilfe-Institut und die Landesbausparkasse belegen mittlerweile die Erdgeschoss-Räume am Strohmarkt. Foto: wkr

Der jahrelange Streit um den Umbau der ehemaligen Kreissparkassenfiliale am Strohmarkt ist beendet. Die Winyard Immobilien GmbH von Winfried Müller hat 50 000 Euro Schadensersatz bekommen. Das Geld hat eine Haftpflichtversicherung für die Stadt gezahlt.

Der Baustopp, den die Stadt 2012 für den Umbau des einstigen Bank-Gebäudes am Strohmarkt verhängte, war nicht rechtmäßig. Deshalb forderte die Bauträgerfirma Winyard einen Schadensersatz

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ovn papnk 00.1007 ruoE dnu hat isch nnu itm .50000 uorE eib nieme iehlVrgce neze.nebegeuidrgf

h&;odcIubq nib tejzt 56, cih llwtoe htinc sib zu ieemmn .70 jraLhenebs vor ctheriG nseitert dnu Gurhetatc qemd;lt&nlibce,u&aofsug;h &;krletmlaru euftsh&f;ucaGmsrruh≤lm feidnW

x