Neustadt Aktuell notiert: Emmanuel Macron in Mâcon klar vor Le Pen

Auch in Mâcon, der Partnerstadt Neustadts, erhielt der sozial-liberale Kandidat Emmanuel Macron in der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl die meiste Zustimmung: Mit 25,35 Prozent der Stimmen war sein Ergebnis sogar etwas besser als im Landesdurchschnitt (23,8). Die Rechtspopulistin Marine Le Pen (Front National), die mit landesweiten 21,5 Prozent neben Macron in die Stichwahl am 7. Mai gekommen ist, erhielt in Mâcon nur 16,45 Prozent, was Platz vier bedeutete. Auf Platz zwei landete in Neustadts Partnerschaft mit 22,16 Prozent der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon (La France Insoumise), der landesweit 19,6 Prozente erzielte. Der Konservative François Fillon (Les Républicains) erzielte mit 19,7 Prozent in Mâcon fast exakt das gleiche Ergebnis wie im Landesdurchschnitt. Allerdings machte Le Pen sowohl im Mâcon übergeordneten Département Saône-et-Loire als auch in der neuen Großregion Bourgogne-Franche-Comté mit 24,28 Prozent beziehungsweise 25,09 Prozent der Stimmen jeweils vor Macron das Rennen. In Mâcon gaben 71,64 Prozent der 14.535 Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Politik |hox

x