Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 15. August 2014 Drucken

Neustadt

Walter-Engelmann-Bad

Das ehemalige Volksbad in Neustadt, errichtet 1898/1899 auf dem Gelände des alten Bürgerhospitals, ist nach Walter Engelmann benannt. Der Neustadter, einst auch Präsident des Karnevalvereins, war ein großer Freund des Schwimmsports, feierte 1902 für den SC Neustadt erste Siege.

Im September 1919 wurde Engelmann technischer Leiter des Damen-Schwimmvereins. 1930 wurde er in den Aufsichtsrat der Neustadter Volksbad AG gewählt – ab 1935 war er dessen Vorsitzender bis zu seinem Tod 1951.

Als Mitinhaber der ehemaligen Nudelfabrik Mack in Neustadt kam er bei einem Betriebsunfall ums Leben. Als im Spätjahr 1935 das Volksbad umgestaltet wurde, erhielt es den Namen seines eifrigsten Förderers. In dem Bad waren auch Wettkämpfe ausgetragen worden, zum Beispiel im 1933 ein Schwimmfest für Südwestdeutschland.

Die Beckenmaße; 16,7 Meter mal zehn Meter. Beim Start war das Becken 70 Zentimeter tief. Im Bad erfolgten 1905/1906 der Anbau der Bademeisterwohnung sowie 1911 ein Erweiterungsbau für Heilbäder, Küche und Wäscherei. Seit 1993/1994 wird das Gebäude als Ärztehaus und Apotheke genutzt. Es war lange das einzige Hallenbad der Pfalz. (sab)

 

Der neue Messenger Service



Neustadt-Ticker