Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 12. September 2018 - 14:40 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Verbandsgemeinde Maikammer will Vorbild beim Naturschutz werden

Auf Freiflächen wie beim Friedhof in St. Martin wurde bisher mit Pestiziden gearbeitet. Darauf soll künftig in der gesamten Verbandsgemeinde Maikammer verzichtet werden. Foto: Linzmeier-Mehn

Auf Freiflächen wie beim Friedhof in St. Martin wurde bisher mit Pestiziden gearbeitet. Darauf soll künftig in der gesamten Verbandsgemeinde Maikammer verzichtet werden. Foto: Linzmeier-Mehn

Mehr Arbeit, höhere Kosten und einige Veränderungen beim Aussehen von Grünflächen, nennen die Maikammerer Verbandsbürgermeisterin Gabriele Flach (CDU) sowie die Bürgermeister von Kirrweiler, Maikammer und St. Martin als Folgen der Entscheidung, dass die Orte pestizidfreie Kommunen werden. Einig sind sich die Bürgermeister, dass die Entscheidung richtig ist, denn sie sei ein Beitrag zum Schutz der Natur. Der Verbandsgemeinderat sowie die Gemeinderäte Kirrweiler und Maikammer haben einhellig dafür votiert, dass zukünftig auf allen Flächen der Gemeinden keine Pestizide und kein Glyphosat mehr verwendet werden. Der St. Martiner Gemeinderat habe zwar keinen förmlichen BeschIuss gefasst, aber man sei sich einig, dass der Beschluss des Verbandsgemeinderats auch für St. Martin gelte, sagt Bürgermeister Timo Glaser (CDU).
|ann

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Der neue Messenger Service



Neustadt-Ticker