Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 14. Juni 2019 Drucken

Neustadt

Tag der offenen Gesellschaft auch in Neustadt

„Tische raus, Stühle raus, gemeinsam reden, essen und feiern“: Unter diesem Motto steht der „Tag der offenen Gesellschaft“ am Samstag, 15. Juni. In Neustadt treffen sich dazu Menschen an drei verschiedenen Orten.

Zum dritten Mal findet der „Tag der offenen Gesellschaft“ statt. Dem Aufruf der „Initiative Offene Gesellschaft“ folgen Menschen in ganz Deutschland: Fast 700 Tische waren Stand Donnerstagnachmittag angemeldet, an denen sich Bürger austauschen können.

Offenes Mikro, Ringgespräch und viel für Kinder

Am Mehrgenerationenhaus in der Von-Hartmann-Straße 11 laden von 10 bis 14 Uhr die „Freund/innen der offenen Gesellschaft“ zu einem Frühstücksbüffet ein. Spezialitäten dürften gerne mitgebracht werden, außerdem bestehe die Möglichkeit, seine Anliegen bei einem „Offenen Mikrofon“ vorzustellen, so die Veranstalter.

In der „Kantine 16“ am Hauptbahnhof steht von 10 bis 13 Uhr ein offenes Ringgespräch zum Thema Identität auf dem Programm. Es gehört zum Neustadt-Besuch des „Omnibus für direkte Demokratie“, in Kooperation mit dem Verein „Projekt 51“, der ebenfalls als Tisch beim „Tag der offenen Gesellschaft“ angemeldet ist. Für Getränke ist laut Veranstalter gesorgt, Picknick solle man selbst mitbringen.

Von 15 bis 18 Uhr lädt die städtische Jugendarbeit in Kooperation mit verschiedenen städtischen Einrichtungen und anderen Partnern zu einem Tisch am Spielplatz Spitalbachstraße Ecke/Allensteiner Straße ein. Geplant sind laut Stadtverwaltung eine Hüpfburg, Kinderschminken und ein Kinderflohmarkt, außerdem eine Fotoaktion und ein gemeinsames Picknick. Wer wolle, könne etwas Essen oder Trinken mitbringen.

|tlk