Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Januar 2019 Drucken

Neustadt Land

SPD Lambrecht: Fadenholz zum Kandidaten gekürt

«Lambrecht.» Der SPD-Vorstand des Ortsvereins Lambrecht hat in einer Sitzung einstimmig Jens Fadenholz zum Stadtbürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahlen im Mai gewählt. Der dann 35-jährige Fadenholz wohnt seit fast 20 Jahren in Lambrecht und engagiert sich seit vielen Jahren in kulturellen und sozialen Vereinen seiner Heimatstadt, wie der SPD-Ortsverband mitteilt.

So bringt Fadenholz sich etwa im Verkehrsverein, im Gesangverein und im Faschingsverein FKL aktiv ein, ebenso im Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Lambrecht-Lindenberg. Der gelernte Chemikant mit abgeschlossenem Lehramtsstudium arbeitet seit 2015 als Angestellter in Bad Dürkheim bei einem gemeinnützigen Bildungsträger.

2008 trat er in die SPD ein und wurde 2013 als Nachfolger von Günther Semmelsberger zum Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Zudem wirkte er als Sprecher der Jusos Neustadt/Bad Dürkheim, als stellvertretender Vorsitzender der Jusos Pfalz, ist Schatzmeister im Unterbezirk Neustadt/Bad Dürkheim und unterstützt als Wahlkreismitarbeiter die Landtagsabgeordnete Giorgina Kazungu-Haß. Seit den letzten Kommunalwahlen ist Fadenholz Mitglied des Stadtrates in Lambrecht. Die Fraktion wählte ihn 2018 zum Fraktionsvorsitzenden.

2016 übernahm er die ehrenamtliche Geschäftsführung der Gemeinschaftshaus GmbH. Fadenholz möchte das Gemeinschaftshaus langfristig erhalten und für eine vielseitige Nutzung attraktiv machen, heißt es. Als Bürgermeister möchte er sich für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung und Infrastruktur für Lambrecht einsetzen. „Der SPD-Vorstand sieht in Fadenholz den geeigneten Kandidaten, der mit jungen und frischen Ideen, unter Bewahrung der Tradition, die Zukunft Lambrechts gestalten wird“, so der Ortsverband. |rhp/bje

Neustadt-Ticker