Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 21. Oktober 2019 - 11:58 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Neustadt: Gummipoller für die Feldwege

30 Euro kosten die Poller.

30 Euro kosten die Poller. ( Foto: STADT/FREI)

Neustadt lässt weitere Gummipoller auf Feldwegen anbringen, um das unbefugte Befahren zu verhindern – diesmal am Beginn und Ende des Hambacher Wegs in Lachen-Speyerdorf sowie an verschiedenen Stellen in der Diedesfelder Weinbergsflur. Man habe bislang sehr gute Erfahrungen mit den orangefarbenen Pollern gemacht. Die 30 Zentimeter hohen niedrigen Pfosten stellen nur für Autos eine Behinderung dar, während landwirtschaftliches Gerät mit erhöhtem Radstand die Feldwege wie bisher ohne Einschränkungen nutzen kann. Grund für die Erweiterung der Sperrungen war die Entstehung einer Gefahrensituation am Ausgang des Diedesfelder Wegs „Zum Klausental“. Dort würden laut Umweltabteilung Autos oftmals mit zu hoher Geschwindigkeit über die Wege fahren und dabei Kinder und Radfahrer gefährden. Da auch von Maikammer aus viel unerlaubter Verkehr nach Norden in Richtung Andergasse festgestellt wurde, sorgen künftig Pollerabsperrungen an vier Stellen dafür, dass die Abkürzung nicht mehr möglich ist. Einen ähnlichen Schwerpunkt für unerlaubten Abkürzungsverkehr stelle der Hambacher Weg dar, der vom Parkplatz gegenüber des Mitfahrerparkplatzes Süd bis zum Jahnplatz führt. Die Sperrungen würden die Feldhut entlasten, die ihre Kontrollen dann auf andere bekannte Abkürzungstrecken verlagern könnten. Ein Gummipoller kostet rund 30 Euro. Wer ohne Genehmigung in der Flur unterwegs ist, muss mit einem Verwarngeld von 35 Euro beziehungsweise im Wiederholungsfall mit einem erheblich höheren Bußgeld von bis zu 5000 Euro rechnen.

|wkr

Neustadt-Ticker