Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 24. September 2018 - 17:11 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Neustadt: Deutsches Weinlesefest in den Startlöchern

Am Freitag öffnen die Haiselscher am Neustadter Saalbau, ebenso der Jahrmarkt am Hauptbahnhof. Foto: LM

Am Freitag öffnen die Haiselscher am Neustadter Saalbau, ebenso der Jahrmarkt am Hauptbahnhof. Foto: LM

Auf dem Neustadter Bahnhofsvorplatz beginnen am Dienstag die Aufbauarbeiten für den Jahrmarkt zum Deutschen Weinlesefest. Das Winzerdorf am Saalbau steht bereits. Rummel und Haiselscher öffnen erstmals gemeinsam und zwar am kommenden Freitag. Am 2. Oktober folgt der Spiegelpalast auf dem nahen Hetzelplatz mit seinem Weinfestival.

Bis zu 300.000 Besucher erwartet



Bei einer Prognose von 250.000 bis 300.000 Besuchern (ohne Winzerfestumzug) hat die Tourist-, Kongress- und Saalbau GmbH ihr Sicherheitskonzept etwas verändert. So sind die Bereiche des Weinlesefests in insgesamt Sicherheitszonen eingeteilt, für die es jeweils einen Sicherheitsbeauftragten aus den Reihen der Beschicker gibt. Die Haupteingänge werden durch Betonblöcke gesichert, hinzu kommen Streifen von Polizei, Ordnungsamt und privatem Sicherheitsdienst.

Bushaltestellen verlegt



Wegen des Weinlesefests werden ab Dienstag die Bushaltestellen am Hauptbahnhof verlegt. Die Linien 515 (Afrikaviertel – Heidenbrunnental) und 512 (Neustadt – Deidesheim) fahren ab dem Bahnhof in Höhe der Taxiplätze. Die Linie 517 (Neustadt – Iggelbach/Esthal) fährt ab der Exterstraße, alle anderen Linien verkehren ab der Landauer Straße (Esso-Tankstelle). Die Haltestellen in der Karl-Helfferich-Straße entfallen. Die Änderungen gelten bis Mittwoch, 17. Oktober. |ahb

 

 

Der neue Messenger Service



Neustadt-Ticker