Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 26. März 2020 - 10:49 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Markttreiben in Neustadt am Samstag unter veränderten Bedingungen

Nicht jeder Stand wird am Samstag an seinem ursprünglichen Platz stehen.

Nicht jeder Stand wird am Samstag an seinem ursprünglichen Platz stehen. (Archivfoto: Mehn)

Wegen der Corona-Pandemie wird der Aufbau der Marktstände auf dem Neustadter Wochenmarkt an Samstagen verändert. Um mehr Frei- beziehungsweise Wartefläche für die Kunden zu schaffen, sollen die Stände noch weiter auseinandergezogen werden als vergangenem Samstag. Wie Marktbeschicker und Sprecher des Neustadter Wochenmarktes Martin Braun mitteilt, werden die Stände von Gemüseanbau Braun und Weingut Andres auf dem Juliusplatz zu finden sein − wie auch in der Adventszeit.

Nicht alle Stände an gewohntem Platz

Alle übrigen Stände bleiben auf dem Marktplatz, wobei dort auch der Bereich an der Stiftskirche genutzt wird. Somit sind nicht alle Marktstände an ihrem gewohnten Platz zu finden. Martin Braun weist darauf hin, dass am vergangenen Samstag die meisten Kunden sehr früh zum Markt gekommen seien und es ab etwa 11 Uhr sehr ruhig gewesen sei. Wenn sich die Kunden auf die gesamte Marktdauer zwischen 7 und 14 Uhr verteilten, wären auch die jeweiligen Wartezeiten deutlich geringer, so der Marktsprecher.

Dienstags und donnerstags auf Marktplatz

Der Donnerstagsmarkt startet am 2. April. Das Markttreiben dienstags und donnerstags findet jeweils ausschließlich auf dem Marktplatz statt.

Die aktuellen Entwicklungen zum Thema Coronavirus finden Sie in unserem Liveblog.

|rhp/bje