Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 16:28 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Holiday Park: Mitarbeiter stürzt vom Kettenkarussell

Bei Wartungsarbeiten am „Lighthouse Tower“ stürzte ein Mann in die Tiefe. Der Unfall blieb glücklicherweise ohne schwere Folgen. archivFoto: DS

Bei Wartungsarbeiten am „Lighthouse Tower“ stürzte ein Mann in die Tiefe. Der Unfall blieb glücklicherweise ohne schwere Folgen. archivFoto: DS

Glück im Unglück: Aus sechs Metern Höhe ist am Sonntagvormittag ein Mitarbeiter des Holiday Parks in Haßloch bei Wartungsarbeiten vom Kettenkarussell „Lighthouse Tower“ gestürzt, hat sich dabei aber offenbar keine schweren Verletzungen zugezogen. Laut Parkmanager Bernd Beitz war der Mann zur routinemäßigen Überprüfung vor der ersten Fahrt auf einer Leiter hochgeklettert. Beim Übersteigen von der Leiter auf den „Stern“ des „Lighthouse Towers“ rutschte er ab, stürzte hinunter und landete glücklicherweise auf seinen Füßen. Am Unfallort wurden keine schwerwiegenden Verletzungen festgestellt.

Bis zu 40 Einsatzkräfte und Rettungshubschrauber im Einsatz



Der Mann wurde aber zur genaueren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Wegen des Alarms „Personenrettung am ,Lighthouse Tower’“ war die Haßlocher Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen und insgesamt 38 Einsatzkräften ausgerückt, auch der Rettungshubschrauber war angefordert worden. Laut Beitz sieht die festgelegte Reihenfolge im Fall einer solchen Alarm-Meldung vor, dass die Feuerwehr vorsichtshalber in voller Stärke zum Einsatzort kommt, weil es sich beispielsweise auch um die Bergung von Menschen aus einem Fahrgeschäft handeln könnte. |guh

 

 

Neustadt-Ticker