Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 16. Januar 2019 Drucken

Neustadt: Lokalsport

Ein leichter Sieg

Kegeln: Männer der TSG Haßloch bezwingen chancenlose Heltersberger

«Hassloch.»Ihre erste Regionalliga-Begegnung 2019 bezeichnen die Männer der TSG Haßloch als „recht unspektakulär“. Beim 5541:5048-Erfolg gegen die KG Heltersberg habe der Gegner „zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance gehabt“.

Gerhard Bernatz (950) und Dieter Rackow (882) erzielten einen Vorsprung von 111 Kegeln gegen das stärkste Gästeduo. Auch Harald Stoner (956) und Mario Schwinge (874) fügten auf der Habenseite fast 200 Kegel hinzu, so dass Christian Stögbauer (944) und Marcus Diecker (935) keine Probleme hatten, die Mannschaftsleistung auf eine Differenz von nahezu 500 Kegel zu komplettieren. Sportwart Hans-Jürgen Armbrust zeigte sich zufrieden: „Dieses Spiel war als Standortbestimmung für den Saisonendspurt sehr gut geeignet.“ Auch wenn der eine oder andere nicht ganz zufrieden gewesen sei, so sei das Mannschaftsergebnis wieder im optimalen Bereich.

Deutlich schwerer werde die Aufgabe am kommenden Sonntag, 9.30 Uhr, beim SKC Monsheim II, der schon lange nicht mehr auf seiner Bahnanlage in Großkarlbach habe bezwungen werden können. „Aber jede Serie hat einmal ein Ende“, gibt sich der Haßlocher Sportwart optimistisch.

Haßloch II gewann mit 5070:4861 gegen SKK Rapid Pirmasens II. Durchweg wurde in allen Paarungen ein Plus erzielt. Selbst ein verletzungsbedingter Spielabbruch nach 150 Wurf von Hans-Jürgen Armbrust (661) wurde noch kompensiert. Die weiteren Ergebnisse: Moritz Fuhrmann (854), Eddy Philipp (903), Andreas Wendt (864), Ewald Louis (852) und Paul Jung (936).

TSG Haßloch III siegte in der Viererliga zu Hause mit 3225:3165, da dem Gegner SKC Mundenheim II auf Grund eines Regelverstoßes Ergebnisse gestrichen wurden. |rhp

Neustadt-Ticker