Mannheim Polizei gleich zweimal wegen bissiger Hunde im Einsatz

In einem Fall wird geprüft, ob gegen die Maulkorbpflicht verstoßen wurde.
In einem Fall wird geprüft, ob gegen die Maulkorbpflicht verstoßen wurde.

Wegen bissigen Hunden ist die Polizei am Sonntag in Mannheim gleich zweimal ausgerückt. Gegen 11 Uhr schnappte eine französische Bulldogge in einer Straßenbahn an der Endhaltestelle Schönau nach dem Knie eines 49-Jährigen. Eine ärztliche Versorgung lehnte dieser ab. Gegen 18 Uhr mussten dann die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Käfertal ausrücken. Ein angeleinter Stafford-Terrier-Mischling soll beim Gassigehen eine 54-jährige Frau angesprungen und diese in den Unterarm gebissen haben. Da die Frau bei dem Angriff laut Polizei stürzte und zudem unter Schock stand, wurde ein Rettungswagen hinzugerufen. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort konnte die Frau ihren Nachhauseweg schließlich fortsetzen. Derzeit wird geprüft, ob die Hundebesitzerin gegen eine bestehende Maulkorbpflicht verstoßen hat. Gegen beide Hundehalter wird nun wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

x