Mannheim Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Symbolbild
Symbolbild

Eine verletzte Person und erheblicher Sachschaden – das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei beteiligen Fahrzeugen am Donnerstagmorgen im Mannheimer Stadtteil Neuostheim. Laut Polizei war ein 50-jähriger Mann gegen 7.20 Uhr mit seinem Wagen auf der B38a in Richtung Neckarau unterwegs. An der Einmündung zur Will-Sohl-Straße fuhr er auf das Auto eines 49-Jährigen auf und schob dieses gegen den Wagen einer 62-jährigen Frau. Der Unfallverursacher hatte noch eine Gefahrenbremsung eingeleitet, konnte jedoch wegen der nassen Fahrbahn einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die 62-Jährige hatte zwar einen Schlag verspürt, aber nicht realisiert, in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein und war einfach weitergefahren. Erst beim Eintreffen an ihrem Arbeitsplatz hatte sie Schmerzen im Nackenbereich bemerkt und sich an die Polizei gewandt. Gegen den 50-jährigen Unfallverursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, gegen die 62-Jährige steht der Verdacht einer Unfallflucht im Raum.