Ludwigshafen Zoo Heidelberg: Nachwuchs bei den Sumatra-Tigern

Auf leisen Pfoten: Tigerin Karis im Außengehege.
Auf leisen Pfoten: Tigerin Karis im Außengehege.

Besonderer Moment für die Tierpfleger im Zoo Heidelberg: Am 10. August hat Sumatra-Tigerin Karis in ihrer Wurfbox drei Junge zur Welt gebracht. Eines wurde tot geboren, die anderen beiden Tigerbabys sind den Verantwortlichen zufolge wohlauf. Für Zoobesucher sei das Raubtierhaus bis auf weiteres geschlossen und der Nachwuchs noch nicht zu sehen. „Die Kleinen sind fit und trinken viel. Ihre Augen sind noch zu. Sie suchen blind die Nähe zur Mutter und kuscheln“, berichtet jedoch Bianca Weißbarth, Revierleiterin im Raubtierhaus. Das Tierpflegerteam könne Karis und ihre Jungen über eine Kamera in der Wurfbox beobachten, ohne die Familie zu stören. Die ersten Wochen seien eine kritische Zeit für das Überleben der Winzlinge. Unklar ist laut Weißbarth noch, welches Geschlecht sie haben. Dies werde sich bei der ersten Untersuchung durch die Tierärztin zeigen. Sumatra-Tiger sind vom Aussterben bedroht und kommen ausschließlich auf der indonesischen Insel Sumatra vor. Der Zoo Heidelberg beteiligt sich seit 1998 am Europäischen Zuchtprogramm für diese Tigerart.

x