Ludwigshafen Weltkriegsbombe in West gefunden

Die 500-Kilo-Bombe ist bei Erdarbeiten entdeckt worden. Evakuierungen sind aktuell nicht geplant.
Die 500-Kilo-Bombe ist bei Erdarbeiten entdeckt worden. Evakuierungen sind aktuell nicht geplant.

[Aktualisiert 18.45 Uhr ] An der Kreuzung Frankenthaler und Rohrlachstraße (West) sind Bauarbeiter am Montagvormittag auf eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Wie die Stadt weiter mitteilte, haben Feuerwehr und Kommunaler Vollzugsdienst den Fundort rund um die 500-Kilogramm-Bombe aus US-amerikanischem Bestand gesichert. Nach Einschätzung des Kampfmittelräumdienstes, der den Sprengkörper vor Ort begutachtet hat, geht von diesem keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung aus. Weder hätten Anwohner sofort ihre Wohnungen verlassen noch hätten Gebäude direkt evakuiert werden müssen. Die Stadtverwaltung will im Lauf des Dienstags über die Modalitäten der Entschärfung informieren, teilte ein Sprecher am Abend aus der Sitzung des Krisenstabs bei der Feuerwehr mit. Im Fall von Evakuierungen im üblichen Radius wären unter anderem die vielbefahrene Hochstraße B44, die Lorientallee, das Hauptbahnhof-Gelände und der Nahverkehr nach Oggersheim und Friesenheim betroffen. Mitte Juni war wenige 100 Meter entfernt auf Höhe des Heinrich-Pesch-Hauses eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe entschärft worden.

x