Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Visionen einer Stadt der Zukunft

Shoppen wie hier auf dem Foto vom Frankfurter Einkaufszentrum Zeil war gestern. Wie soll die Stadt nach der Corona-Krise aussehe
Shoppen wie hier auf dem Foto vom Frankfurter Einkaufszentrum Zeil war gestern. Wie soll die Stadt nach der Corona-Krise aussehen? Der Verein MOFA (Mannheims Ort für Architektur ) will mit seiner Veranstaltungsreihe Diskussionen über die Zukunft Mannheims anstoßen.

Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Wie werden sich Mobilität, Wohnkultur, Arbeits- und Konsumwelt verändern? Und inwieweit ist unsere in Beton und Asphalt gegossene Lebenswelt überhaupt wandelbar? Mit einer vielschichtigen Veranstaltungsreihe blickt der Verein MOFA auf ein Mannheim von Morgen.

Die Corona-Pandemie wirkt wie ein Brennglas: Geschlossene Geschäfte, stillgelegte Restaurants und Cafés, verlassene Bürogebäude, wie ausgestorben wirkende Fußgängerzonen.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

olSl dsa die kufZtun ein?s lVieudb&oe;q otnlKfeik ehabn nochs revroh t,nseadenb rabe esi nisd rhcdu eid niamePed kr;lmsert&ua stabhirc nud anrlrmpe&tna;ug ;ogerlqno,euw&dd utclietvdhre OdeigMFl-MtiA Jrm;&ogul daerSh.cr Die lueeVrngarg des nnkueaisEf nis teig,iDal eenitrbA im efi:efocmH-O e

x