Mannheim Trotz Inzidenz über 60: Mannheim verzichtet auf Ausgangssperre

In Mannheim gibt es derzeit 96 Infektionen mit Corona-Mutationen.
In Mannheim gibt es derzeit 96 Infektionen mit Corona-Mutationen.

Für Mannheim hat das dortige Gesundheitsamt am Freitag 53 neue Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Obwohl die Inzidenz am Donnerstag knapp über 60 lag, wird die vor einer Woche aufgehobene nächtliche Ausgangssperre nicht wieder eingeführt. Die Stadt begründet dies damit, dass Werte über 50 keinen Automatismus in Sachen Ausgangssperre bedeuteten. Das aktuelle Infektionsgeschehen sei stark von einzelnen Ballungen (Cluster) geprägt. Die Kontaktnachverfolgung könne weiterhin geleistet werden, betont die Stadt. Ihr zufolge gibt es in Mannheim derzeit 96 Infektionen mit Corona-Mutationen – in 59 Fällen handele es sich um die britische Variante.