Ludwigshafen Trauer um Fabian Ritter – Geschäftsführer der BG-Kliniken gestorben

Fabian Ritter
Fabian Ritter

Die BG Klinik trauert um ihren Geschäftsführer Fabian Ritter, der im Alter von 58 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist.

Fabian Ritter war seit 2009 Geschäftsführer der BG Kliniken Ludwigshafen und Tübingen gGmbH, die Träger des Hauses in der Ludwig-Guttmann-Straße in Oggersheim sowie der BG Klinik Tübingen ist. Beide Krankenhäuser habe er „mit viel Weitsicht weiterentwickelt“. Dabei sei er den Beschäftigten ein verantwortungsvoller Vorgesetzter gewesen, „der besonders für seine Geradlinigkeit und Menschlichkeit geschätzt wurde“, heißt es im Nachruf der BG Klinik. Ritters Credo sei dabei immer gewesen: „Die BG Kliniken sind für die schwersten der schweren Fälle da.“ Trotz seiner eigenen schweren Krankheit habe er sich immer Zuversicht und Energie bewahrt. „Seine Kraft und sein Mut werden uns allen in Erinnerung bleiben“, heißt es aus der BG Klinik.

Nach seiner Ausbildung arbeitete Fabian Ritter zunächst bei der Berufsgenossenschaft Chemische Industrie in Heidelberg. Über verschiedene Geschäftsführer-Tätigkeiten kam er vor elf Jahren zu den BG Kliniken. Er habe die Zusammenführung aller Kliniken zu einem Konzern im Jahr 2016 maßgeblich unterstützt.

Privat lagen Fabian Ritter laut BG die Musik mit seiner Gitarre und das Land Frankreich, insbesondere die Bretagne, am Herzen. Er starb am 26. Juli. Seine Kollegen schreiben: „Beruflich und privat hatte er noch viele Pläne und Ideen. Viel zu früh hat er uns verlassen. Wir trauern um einen besonderen Menschen.“