Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Stadt will Ponyreiten auf Jahrmärkten nicht verbieten

Immer im Kreis: Gegner der Reitbahnen monieren, dass die Ponys physisch und psychisch stark belastet werden.
Immer im Kreis: Gegner der Reitbahnen monieren, dass die Ponys physisch und psychisch stark belastet werden.

Die Stadt Mannheim sollte das Ponyreiten von Kindern in sogenannten Ponykarussells auf Weihnachtsmärkten oder Jahrmärkten wie der Mai- und Oktobermess’ endgültig verbieten. Das hat vor rund einem Jahr der Mannheimer Gemeinderat nach Forderungen der Fraktionen von Grünen, SPD und LiParTie (Linke, Die Partei, Tierschutzpartei) beschlossen. Auf Nachfrage der SPD hat die Stadtverwaltung nun aber betont , dass das Verbot nicht kommen wird.

In einem Antrag im Hauptausschuss Ende Januar wollte die SPD wissen, was aus dem vom Gemeinderat im Dezember 2022 beschlossenen Aus fürs Ponyreiten auf Märkten in Mannheim

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

grdoenwe .sei In enirh dimaelgan am;unnlrtAeg& ttneah dei iFrkoaennt onv el;nnGruu,m& DSP ndu rLPieiaT imsvase iitrKk ug;lt&.meub aDs neietornyP sie neik mahelrors tzisi;l&zpgieersFa l&;uurmf di,Kren drnones ei&r.emi;rqluleauT asD nelunsganedt faLune im eirsK ef&umlhur; uz rine,ite

x