Ludwigshafen Sportnotizen: Kegeln: Trio zieht in nächste Pokalrunde ein

Der Post SV Ludwigshafen, die BSG Giulini Ludwigshafen und die SG AV Speyer/KV Schifferstadt stehen in der zweiten Pokalrunde des Landesverbandes Rheinhessen-Pfalz der Deutschen Classic Union. Das Trio qualifizierte sich als Zweitplatzierter für die nächste Runde am 3. Dezember. Gespielt wurde über die 200er-Distanz in vier Gruppen zu je vier Teams. Die Ergebnisse Gruppe 3 (Speyer): 1. KSV Kuhardt II (1819), 2. SG AV Speyer/KV Schifferstadt (1740), 3. SKC Mundenheim (1705), 4. SG Worms 1595 - Gruppe 5 (Sembach): 1. KF Sembach II (1786), 2. BSG Giulini Ludwigshafen (1785), 3. AN Dellfeld (1756) - Gruppe 8 (Essenheim): 1. SG KSG Mainz/GN Essenheim (1778), 2. Post SV Ludwigshafen (1711), 3. TS Rodalben 1603. Im Verbandspokal-Viertelfinale der C-Junioren hat Verbandsligist Phönix Schifferstadt gegen den Regionalligisten Ludwigshafener SC 0:4 (0:1) verloren. Das 0:1 gelang Domenic Koch. Nach der Pause hatten die Platzherren weniger entgegenzusetzen. Der LSC spielte druckvoll. Lorenzo Iaquinta per Elfmeter, Harry Müller und wieder Iaquinta nach einem Konter sorgten für den auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Im Halbfinale muss der LSC bei Wormatia Worms antreten. Der SKC Mundenheim und die BSG Giulini müssen am spielfreien Wochenende in der Kegel-Landesliga Ost ihre Nachholspiele absolvieren. Mundenheim erwartet die SG Mainz/Essenheim II (Samstag, 11.45 Uhr, Classic Treff Oggersheim). Die BSG Giulini spielt gegen Tabellenführer KV Grünstadt (Samstag 12.30 Uhr, Classic-Treff Oggersheim). |edk

x