Ludwigshafen Siedler feiern Lewerknedelkerwe

Dürfen bei der Kerwe nicht fehlen: die traditionellen Lewerknedel der Siedler.
Dürfen bei der Kerwe nicht fehlen: die traditionellen Lewerknedel der Siedler.

Die Siedlergemeinschaft Notwende lädt für Freitag bis Montag, 19. bis 22. Juli, zur Lewerknedelkerwe in der Siedlung Notwende ein. Die Besucher dürfen sich auf „Siedler-Lewerknedel“ und ein Programm mit Livemusik freuen. Erneut stattfinden wird der Familiennachmittag, an dem sich Oggersheimer Vereine vorstellen.

Los geht es am Freitag ab 18 Uhr mit dem Schlachtfest, ehe um 20 Uhr die Kerwe mit dem Fassbieranstich und Freibier offiziell eröffnet wird. Der Samstag startet um 10 Uhr mit dem Volkswandern. Am Abend spielt die Pusch-Band ab 19 Uhr im Festzelt.

Der Kerwesonntag ist Familientag: Das Volksradfahren startet um 9 Uhr, eine Stunde später beginnt der ökumenische Kerwe-Gottesdienst. Ebenfalls um 10 Uhr heißt es an der Melm „Leinen los“ und die Modellboote der Schiffsmodellbau I.G. Ludwigshafen-Oggersheim werden zu Wasser gelassen. Von 14 bis 17 Uhr begrüßen die Siedler viele Oggersheimer Vereine, die sich rund um die Kerwe präsentieren. Der Familiennachmittag fand im vergangenen Jahr zum ersten Mal statt.

Helfer gesucht

Am Montag beginnt um 11 Uhr das bei vielen Firmen zur Tradition gewordene Lewerknedelessen in der Mittagspause, ehe das größte Fest in der Melm und Notwende am Montagabend langsam ausklingt, heißt es in der Ankündigung. Am Sonntag und Montag wird es zusätzlich ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen geben.

Die Siedler suchen für die Kerwe noch Helfer. Wer sich einbringen möchte, kann sich bei Siedlervorstand Matthias Meier melden: Telefon 0152 29447537, E-Mail an Matthias.Meier@sg-notwende.de. Wer sich gerne regelmäßig bei den Siedlern engagieren möchte, findet Informationen dazu im Netz unter www.sg-notwende.de/links.

x