Ludwigshafen Rheinuferfest: Drei Tage Rock, Klassik und Jazz

So soll es wieder werden: Bei gutem Wetter haben die Konzerte in den Vorjahren stets viele Gäste vor die Rhein-Galerie gelockt.
So soll es wieder werden: Bei gutem Wetter haben die Konzerte in den Vorjahren stets viele Gäste vor die Rhein-Galerie gelockt.

Das Rheinuferfest soll wieder ein faszinierendes Wochenende für Musik- und Kulturbegeisterte werden. Vom 28. bis 30. Juni wird der Platz der Deutschen Einheit zur zentralen Bühne für ein vielfältiges Programm, verspricht die Stadtmarketinggesellschaft Lukom.

Mit dabei sind beim Rheinuferfest nach Angaben der Organisatoren erstklassige Bands, ein großartiges Klassik-Open-Air und erstmals auch das etablierte Festival Jazz am Rhein, allesamt Publikumsmagnete, die die Besucher über drei Tage hinweg musikalisch begleiten sollen. Den Auftakt bildet am Freitagabend das zweite Pfälzer Gipfeltreffen, bei dem Pfälzer Kultbands im Mittelpunkt stehen. Die Partyband Grand Malör will mit ihrer Mischung aus Partymusik und Top-40-Hits für ausgelassene Stimmung sorgen. Zuvor heizt die Kultband Die Anonyme Giddarischde die Stimmung an. Bekannt durch ihre heimelige Hymne „Palzlied“ und den humorvollen Song „Lewwerworscht“, feiern sie ihr 20-jähriges Bestehen mit einem besonderen Jubiläumssampler. Eröffnet wird das Pfälzer Gipfeltreffen mit Akustik Rock in „pälzer Sprooch“ von der Band Horsch mol hi.

Auch gut besucht: das Weindorf auf dem Ludwigsplatz.
Auch gut besucht: das Weindorf auf dem Ludwigsplatz.

Der Samstagabend steht ganz im Zeichen des Rock. Die spektakuläre AC/DC Tribute-Band We Salute You bringt eine aufwendige Show auf die Bühne. Mit ihrer verblüffenden Nähe zum Original bieten sie den Fans laut Lukom ein perfektes AC/DC-Erlebnis, komplett mit gigantischer Bühnenproduktion und ikonischen Requisiten wie der Höllenglocke und einer Marshall-Wand. Für rockige Vibes sorgen auch TreZ DiabloZ, die eine ZZ Top-Show bieten, sowie die Revengers.

Klassik-Open-Air und Jazz am Rhein

Der Sonntag beginnt mit dem Klassik-Open-Air der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Um 12 Uhr erklingen Werke von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, darunter das berühmte Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll und die Sinfonie Nr. 5 e-Moll. Dirigent Jesko Sirvend und Solistin Claire Huangci am Piano führen durch ein Konzert unter freiem Himmel auf dem bestuhlten Platz der Deutschen Einheit.

Für das Klassik-Open-Air der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird der Platz der Deutschen Einheit bestuhlt.
Für das Klassik-Open-Air der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird der Platz der Deutschen Einheit bestuhlt.

Den Abend beschließt das Festprogramm mit dem Festival Jazz am Rhein, veranstaltet vom Kulturbüro der Stadt Ludwigshafen. Ab 18 Uhr entführt das Duo Juliana Blumenschein & Florin Küppers die Zuhörer in die Welt des Jazz und der brasilianischen Musik. Im Anschluss würdigt Johannes Enders im Trio mit „Sweet Freedom“ den legendären Sonny Rollins. Den Abschluss bildet die Jazzsuite „Shapes of 4“ von Regina Litvinova mit dem international bekannten Trompeter Alex Sipiagin und einem hochkarätigen Quintett.

x