Ludwigshafen Nord/Hemshof: Mehr als 60 Verkehrsverstöße geahndet

Auch Parkvergen wurden sanktioniert.
Auch Parkvergen wurden sanktioniert.

Die städtische Überwachung des Bereichs Straßenverkehr hat laut Stadtverwaltung am Dienstag von 14 bis 19 Uhr bei einer Schwerpunktkontrolle in Nord-Hemshof 64 gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt und ein Fahrzeug abschleppen lassen.

Bei dem Einsatz mit der Polizei bekam zudem ein Auto einen roten Punkt, der die Halterin oder den Halter auffordert, das Kraftfahrzeug aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen, weil der Wagen beispielsweise keine Zulassung mehr hat oder nicht betriebsbereit ist. Das Hauptaugenmerk lag auf Parkverstößen wie etwa dem unerlaubten Abstellen von Fahrzeugen vor Feuerwehrzufahrten, das Zuparken von Fußgängerüberwegen und dem nicht eingehaltenen Fünf-Meter-Abstand von Kreuzungseinmündungen.

Appell der Verwaltung

Anlässlich dieser Kontrolle appelliert der Bereich Straßenverkehr an alle Verkehrsteilnehmer ihrer eigenen Verantwortung bewusst zu sein und sowohl im fließenden Verkehr als auch beim Parken im Interesse aller mehr Rücksicht auf die Mitmenschen zu nehmen.

x