Mannheim Messerangriff vor Klinik: Mann schwer verletzt

theresien-2905

Einen weiteren Vorfall in Mannheim, bei dem mit einem Messer zugestochen worden ist, hat es schon am Abend des 30. Mai vor dem Theresienkrankenhaus gegeben. Die Polizei hatte sich bislang zu dem Angriff nicht geäußert, bestätigte aber am Montag auf RHEINPFALZ-Anfrage, dass ein Mann dabei schwer verletzt worden ist. Weitere Fragen zu Geschehen und Hintergründen der Tat ließ eine Polizeisprecherin mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen unbeantwortet. Auch eine Kliniksprecherin bestätigte den Vorfall, wollte aber ebenfalls keine Einzelheiten nennen. Sie sagte lediglich, dass man grundsätzlich mit Sicherheitsdiensten zusammenarbeite. Bei dem Opfer handelt es sich offenbar um einen Patienten der Klinik, der dort bereits vorher wegen Schnittverletzungen behandelt worden sein soll. Dem Vernehmen nach wartete eine Gruppe mit einem Messer auf den Mann, als dieser am Abend das Krankenhaus wieder verließ. Angeblich ist auch eine Pförtnerin der Klinik angegriffen worden. Auch dazu wollte die Polizei nichts sagen.

x