Ludwigshafen Lorient: Macron liegt klar vorne in der Partnerstadt

Auch in Ludwigshafens französischer Partnerstadt Lorient hat der europafreundliche Kandidat Emmanuel Macron bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag die meisten Stimmen bekommen. Der unabhängige Bewerber erreichte im ersten Wahlgang 29,4 Prozent und schnitt damit besser als auf Landesebene ab, wo er gut 24 Prozent holte. Auf Rang zwei landete in Lorient der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon (20,9 Prozent), gefolgt vom Konservativen Francois Fillon (17 Prozent). Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National landete in Lorient auf Platz vier (15 Prozent), während sie landesweit mit knapp 22 Prozent die Stichwahl am 7. Mai erreichte. In Lorient lag die Wahlbeteiligung bei den knapp 38.200 Wahlberechtigten bei 76,7 Prozent. Die bretonische Hafenstadt hat 57.600 Einwohner und ist seit 1963 Partnerstadt von Ludwigshafen. Politik |mix

x