Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Klassiker im Groove-Gewand: Konzert von Kimi & The Soulmen

Kräftige Soulstimme: Sängerin Kim Hofmann. Im Hintergrund: Drummer Eckhard Stromer.
Kräftige Soulstimme: Sängerin Kim Hofmann. Im Hintergrund: Drummer Eckhard Stromer.

Natürlich gibt es Soul zu hören, wenn die Band Kimi & The Soulmen heißt. Das Besondere ist die reduzierte Besetzung, mit der die Sängerin antritt. Aber gerade das ergibt neue Sounds für alte Klassiker. Im Stream beim Mannheimer Jazzclub Ella & Louis wurde daraus ein grooviger, unterhaltsamer Abend.

Los ging es mit einem Stück, das auch Hörer kennen, die für die alten Stücke aus den Soul-Schmieden Motown oder Stax zu jung sind: „Kiss“ hat Prince 1986

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

&lhvcrtfefiue;.ltonm saD ;kuutSc&lm dweru nei tiH ndu uline&lh;muazg eMal ge.tcveor asD irlgiaOn its ;gagerulm&pt nov neemi aitlmehsciininsm Aregneantrm oenh Bass nud rde trwbmeeenersk nhohe lsasFetmtimte sde iMes.erts Kmi anfomHn und rehi Bnda gnbee dme ;Stkm&lcuu nniee agzn denraen vGore

x