Tanzsport Hip-Hop: Tanzschule Knöller glänzt bei nationalen Meisterschaften

Unbändiger Jubel: Die Formation Old Skewl freute sich über die Vizemeisterschaft.
Unbändiger Jubel: Die Formation Old Skewl freute sich über die Vizemeisterschaft.

Gleich mehrere Podestplätze waren die Ausbeute der Tanzschule Knöller aus Ludwigshafen bei den Deutschen Meisterschaften in Neustadt.

Mit vier Formationen und 15 Solo- und Duett-Tänzern war die Tanzschule Knöller bei den offenen Deutschen Meisterschaften im Hip-Hop- und Videoclip-Tanzen in Neustadt angetreten. Mit einem Deutschen Meistertitel und drei Vizemeisterschaften kehrten die von Tina Erlewein trainierten Sportler wieder nach Ludwigshafen zurück. Nicht die einzigen guten Platzierungen der Sportler aus dem „Team Tina“.

Neun Jahre alt ist Mia Fink, die in den Kategorien Mini Kids Comercial und Mini Kids Urban angetreten war. Mit einer Vizemeisterschaft und einem Titel war sie die erfolgreichste Einzelsportlerin aus Ludwigshafen. „Das kam vollkommen überraschend“, staunte da nicht nur die begeisterte Trainerin. Groß die Freude auch bei der Formation Old Skewl, die bei den Classics (Ü30) Deutsche Vizemeister wurden.

„Megaerfolg“

Fast schon eine Enttäuschung hingegen Platz zwei für Maja Prskalo, die zuvor zehn Jahre lang bei Meisterschaften ungeschlagen geblieben war. Am Ende fehlte ihr in der Kategorie Juniors Commercial ein Punkt zum erneuten Titel. Chiara Quarz komplettierte die Medaillensammlung mit einem dritten Platz in der Kategorie Adults Commercial und Niels Vangine (Platz vier Juniors Urban) reihte sich bei den erfolgreichen Einzelstartern aus Ludwigshafen ein.

Bei den Formationen landeten Reloaded bei den Erwachsenen auf Platz sechs, die Headphones wurden Fünfte bei den Juniors und Boombox landete bei den Kids ebenfalls auf Rang fünf. „Insgesamt war das ein Megaerfolg für uns“, erklärte die Trainerin nach dem dreitägigen Turnier in Neustadt strahlend.

x