Quintessenz RHEINPFALZ Plus Artikel Ein letztes Mal: Beifall – ein paar Gedanken zu André Schürrles Abschied als Fußball-Profi

Steffen Gierescher
Steffen Gierescher

Wer mit 29 freiwillig seinen Beruf aufgeben und sich sorgenlos anderweitig orientieren kann, muss viel richtig gemacht haben – könnte man meinen. Wer als erfolgreicher Profifußballer mit 29

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sneei uicKeshhck ifliiwlreg an den aeglN gt;m&u,alnh ebi med tsmimt esragniwd icnht ah&;dns uegnalb afjeesdlln eie.lv teuKl&n;omn re ocdh ssntenmdie ocnh d,eir rvei eutg hJare mti rthuml&;ifucsl tdeirntoe u;lgnaVrr&etme rov isch ahneb dsn;&ah uggen oKhel laos ;r&mlfuu ineen Dtttznh

x