Ludwigshafen Ein digitaler Besuch bei der Feuerwehr

Lars Kegler zeigt, was alles zu seinem Beruf gehört.
Lars Kegler zeigt, was alles zu seinem Beruf gehört.

Für viele Kinder ist der Besuch bei der Feuerwehr ein Höhepunkt ihrer Kindergarten- oder Grundschulzeit. Coronabedingt fällt dieser aktuell flach, doch Lars Kegler, Feuerwehrmann bei der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen, hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Über das Videokonferenz-System Zoom lädt er Kinder aus Schulen, Vereinen oder anderen Einrichtungen ein, seinen Beruf in all seinen Facetten näher kennenzulernen. „Mein Ziel ist es, den Kindern die Angst zu nehmen und sie auf spielerische Art und Weise auf die Gefahren im eigenen Haushalt hinzuweisen“, sagt Kegler. Er möchte die Feuerwehr in der rund 30-minütigen Zoom-Sitzung für alle Teilnehmer „erlebbar“ machen. Natürlich darf dabei auch die eigene Feuerwehrmontur samt Helm und Atemschutzmaske nicht fehlen.

Der Speyerer sorgte 2019 für Schlagzeilen, als er mit 41:28 Stunden einen Weltrekord für den längsten Nonstop-Marsch in kompletter Feuerwehrschutzmontur auf dem Laufband in der Hauptfeuerwache am Kaiserwörthdamm aufstellte. Wer eine virtuelle Feuerwehrführung buchen möchte, kann über Facebook https://www.facebook.com/lars.laufend.im.einsatz oder per E-Mail an triathlon81@gmx.net Kontakt zu Lars Kegler aufnehmen. Die Führung ist kostenlos. Allerdings freut sich der Feuerwehrmann über Spenden für das Kinderhospiz Sterntaler.