Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Derwisch Grete Piat: Drehend auf einer spirituellen Reise

Zum Ritual der Derwische gehört die mentale Vorbereitung. Der schwarze Mantel, der das Grab symbolisiert, wird danach zum Drehen
Zum Ritual der Derwische gehört die mentale Vorbereitung. Der schwarze Mantel, der das Grab symbolisiert, wird danach zum Drehen abgelegt.

Die Ludwigshafener Künstlerin Grete Piat ist ein Derwisch – ein Mitglied eines mystischen Ordens aus dem Sufismus. Hinter ihrem Drehtanz im weißen Gewand steckt eine lange Ausbildungzeit.

Grete Piat hat in ihrem Leben schon einiges an Erfahrung mit Religionen und Spiritualität gesammelt. Sie wurde katholisch erzogen, pilgerte später auf dem Jakobsweg, beschäftigte sich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

imt dumuens-ZBsihd dnu dne ee.eusrkrnRzno

etSi asft 20 nhraJe hta eis ishc dchejo edm sfsuimuS ever,erbnhsci renei icssmntehy eBg,ugewn eernd mne;anu&Algrh etism cahimelnsis Gsbuanel dni,s ovn der es brae teiglh,;&zis eis eis ;mlal&true sla edi goelRini esblt.s oq&dbI;chu ;ue&am

x