Ludwigshafen Corona: 20 neue Todesfälle

Immer noch werden jeden Tag neue Corona-Fälle bei den Tests entdeckt.
Immer noch werden jeden Tag neue Corona-Fälle bei den Tests entdeckt.

Die Landesuntersuchungs- und Gesundheitsämter haben am Montagnachmittag über 20 neue Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie informiert. 15 der neu gemeldeten Fälle entfallen auf den Rhein-Pfalz-Kreis (gesamt: 194), vier auf Ludwigshafen (gesamt: 291) und einer auf Mannheim (gesamt: 252). In Ludwigshafen sind zudem elf neue Infektionen gemeldet worden. Damit hat es seit Ausbruch der Pandemie vor einem Jahr 6757 Fälle mit Covid-19-Erkrankungen gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Anzahl der Infektionen innerhalb einer Woche bezogen auf 100.000 Einwohner) bleibt mit 43,5 unter der 50er-Marke, ab der eine Kommune als Corona-Risikogebiet gilt. Allerdings ist der Wert seit Sonntag (41,8) wieder leicht gestiegen und entfernt sich vom 35er-Wert, ab dem über Lockerungen der Lockdown-Maßnahmen entschieden werden soll. Im Kreis gab es zehn neue Infektionen (gesamt: 4555). Auch hier ist der Inzidenzwert seit Sonntag (49,8) wieder leicht gestiegen und liegt nun bei 53. Für Mannheim wurden acht neue Fälle gemeldet (gesamt: 10.533). Hier lag nur der Inzidenzwert vom Sonntagabend vor: Er betrug 53,1. Der Wert ist übers Wochenende gestiegen. Am Freitagabend lag er unter 50, weshalb die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben worden war.