Mannheim Christopher Street Day in abgespeckter Form

Eine Parade wird es diesen Sommer nicht geben.
Eine Parade wird es diesen Sommer nicht geben.

Die ganz große Demo-Parade wird es in diesem Jahr zwar nicht geben. Dennoch wird der Christopher Street Day (CSD) Rhein-Neckar am 8. August in Mannheim sichtbar sein. Teils virtuell, teilweise als Präsenzveranstaltung, wie die Organisatoren mitteilen. Geplant ist ab 15 Uhr eine Demonstration zu Fuß und/oder per Fahrrad mit Start am Neckartor. Auch eine Abschlusskundgebung will man machen. Das Hygienekonzept werde gerade mit der Stadt abgestimmt. Der CSD Rhein-Neckar steht in diesem Jahr unter dem Motto „Liebe ist nicht heilbar“ und unterstützt damit einen von Gesundheitsminister Jens Spahn eingebrachten Gesetzesentwurf, mit dem sogenannte Konversionstherapien verboten werden sollen. Diese sind darauf ausgerichtet, die sexuelle Orientierung oder die selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person gezielt zu verändern oder zu unterdrücken.