Ludwigshafen CDU-Fraktionschef Uebel zu Wolfgang Schäubles Tod: Mit ihm geht einer der letzten großen Macher

Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble

Christdemokraten, aber auch Politiker anderer Parteien in ganz Deutschland trauern um Wolfgang Schäuble, der am Dienstag im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Tief betroffen ist auch die CDU in Ludwigshafen. Ihr Fraktionssprecher im Stadtrat, Peter Uebel, sagt: „Der Tod von Wolfgang Schäuble macht uns sehr traurig. Mit ihm geht einer der letzten großen Macher der deutschen Wiedervereinigung.“ Unvergessen blieben hier seine Verdienste, insbesondere bei der Ausgestaltung der Zwei-plus-vier-Verträge. „Aber nicht nur bei der Verwirklichung der deutschen Einheit hat Schäuble Spuren hinterlassen: Auch in seinem weiteren politischen Wirken als Bundesinnenminister, Bundesfinanzminister, Bundestagspräsident und CDU-Vorsitzender hat er Deutschland geprägt“, würdigt Uebel den gebürtigen Freiburger. „Und dies trotz seines Attentat-bedingten gesundheitlichen Handicaps.“ Schäuble habe Höhen und Tiefen erlebt. „In Erinnerung bleiben werden aber die großen Verdienste eines scharfzüngigen Netzwerkers. Er hat Deutschland maßgeblich zu dem gemacht, was es heute ist“, bilanziert Uebel.

x