Sommer-Interview RHEINPFALZ Plus Artikel „Beim Sonntagsgottesdienst habe ich große Sorge“

„Ich bin ein Wassertyp“, sagt Dekan Paul Metzger. Daher würde er auch gern direkt am Rhein wohnen.
»Ich bin ein Wassertyp«, sagt Dekan Paul Metzger. Daher würde er auch gern direkt am Rhein wohnen.

Der neue Dekan muss im Protestantischen Kirchenbezirk ein großes Sparprogramm umsetzen. Wie Paul Metzger das angehen will, was er vom Pilgern hält und warum der Sommer für Christen kaum Höhepunkte hat, darüber hat der 48-Jährige mit Christiane Vopat gesprochen.

Herr Metzger, muss man als Pfarrer mal nach Jerusalem gereist sein?
Das muss man nicht. Aber ich habe es vor. Lebensgeschichtlich hat sich bisher bei mir noch keine Gelegenheit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

negebr.e euelJrmsa sti aj hnca mde dmntraeub;ln&seStslvis erd tSadt dre bNlea rde We.tl ehraD ruldw;&meu hic irm ide Regoni uhca nrge mal nahunacs.e

uunrmfD;&le Prraref bei 53 arGd fau end larTa mi dGoetessttni ucha mla v?riJth!zencae Der rlTaa sit neie izs&epiuhcresg;l kirdesge

x