Ludwigshafen Ab Fronleichnam: Gottesdienste in allen katholischen Pfarreien

Auch in der katholischen Kirche St. Hildegard dürfen wieder Gottesdienste stattfinden.
Auch in der katholischen Kirche St. Hildegard dürfen wieder Gottesdienste stattfinden.

Ab Fronleichnam nehmen auch die Pfarreien Hl. Katharina von Siena und Hl. Franz von Assisi ihre Gottesdienste wieder auf. Die drei anderen katholischen Pfarreien der Stadt – Hl. Cäcilia, Hl. Edith Stein und Hll. Petrus und Paulus – feiern die Heilige Messe bereits seit Pfingsten wieder.

In der Pfarrei Hl. Katharina von Siena finden am Mittwoch, 2. Juni, jeweils um 18.30 Uhr in St. Michael und St. Hildegard Vorabendmessen statt. An Fronleichnam, 3. Juni, wird um 9 Uhr in St. Bonifaz und um 11 Uhr in St. Joseph eine Messe gefeiert. Es findet keine Fronleichnamsprozession statt. Im Juni findet jeweils sonntags um 9.30 Uhr in St. Bonifaz und um 11 Uhr in St. Joseph eine Messe statt, die Vorabendmessen werden am Samstag, 5. und 19. Juni, jeweils 18.30 Uhr, in St. Michael und am 12. und 26. Juni um 18.30 Uhr in St. Hildegard gefeiert. Für alle Gottesdienste ist eine Anmeldung im Zentralen Pfarrbüro unter Telefon 0621/ 55 33 24 erforderlich.

Keine Fronleichnamsprozessionen

Die Pfarrei Hl. Franz von Assisi nimmt die Gottesdienste an Fronleichnam, 3. Juni, wieder auf. In der Kirche Maria Himmelfahrt finden um 9 und 19 Uhr Messen statt, in der Kirche Heilige Familie in der Notwende/Melm wird um 10 Uhr ein Gottesdienst in polnischer und deutscher Sprache gefeiert. In Christ König beginnt der Gottesdienst an Fronleichnam um 10.30 Uhr. Am Sonntag, 6. Juni, wird das Hochfest Fronleichnam in Ruchheim um 9.30 Uhr in der Kirche St. Cyriakus gefeiert. Ab Fronleichnam werden die regulären Gottesdienste wieder eingeführt. Auch hier finden keine Prozessionen statt. Es wird um Anmeldung im Pfarrbüro unter Telefon 0621/ 55 90 98 20 gebeten.

In den drei anderen katholischen Ludwigshafener Pfarreien finden die Gottesdienste wie auf den jeweiligen Internetseiten ausgeschrieben statt. Für alle Gottesdienste gelten weiterhin die bekannten Hygienemaßnahmen (Abstand, Maskenpflicht, kein Gemeindegesang).

x