Ludwigshafen Überfall auf 13-Jährige: Wer kennt diesen Mann?

So soll ein Täter aussehen.
So soll ein Täter aussehen.

Mit einem Phantombild wenden sich die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Rheinpfalz bei der Suche nach zwei Männern, die eine 13-Jährige am 20. März in Ludwigshafen sexuell belästigt haben sollen, an die Öffentlichkeit. Nach Polizeiangaben haben Spezialisten des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz das Phantombild eines Täters erstellt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter Telefon 0621/963-2728 oder 0621/963-2773 entgegen. Die 13-Jährige war, wie berichtet, an jenem Samstagabend zwischen 20.30 und 21 Uhr an der Unterführung der B 44 zwischen der Jaegerstraße und der Havering-Allee in der City von zwei unbekannten Männern belästigt worden. Die Männer sollen das Mädchen festgehalten und unsittlich berührt haben. Die Täter ließen dann von dem Mädchen ab und rannten in unbekannte Richtung davon. Ein Mann hat braune Augen und gebräunte Haut, ist mindestens 1,80 Meter groß und 35 bis 40 Jahre alt. Er ist hager und hat ein schmales Gesicht. Der Mann trug eine schwarze Wollmütze und Handschuhe. Auffällig seien die zusammengewachsenen Augenbrauen gewesen. Der zweite Täter ist kleiner und hat auffällig korpulente Unterarme. Beide Männer sollen sich in polnischer Sprache unterhalten haben.