Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 29. Oktober 2017 Drucken

Rhein-Pfalz-Kreis

"Voice of Germany": Mary-Anne Bröllochs begeistert Jury

Stefan Heimerl

Für Mary-Anne Bröllochs, 24, ist es nicht die erste Teilnahme an einer Casting-Show. (Foto: SAT.1/ProSieben/André Kowalski)

Am Sonntagabend ist bei der Casting-Show "The Voice of Germany" die Altriperin Mary-Anne Bröllochs weitergekommen.

Die 24-jährige Bröllochs ist Sängerin der Ludwigshafener Rock-Band "Wendy I'm Home" und spielt nach eigenen Angaben Indie und Alternative-Musik. Am Sonntagabend versuchte sie solo ihr Glück bei den "Blind Auditions" in der siebten Staffel von "The Voice of Germany". Mit ihrem Auftritt begeisterte sie die komplette Jury. Am Ende entschied sie sich für Samu Haber.

 

Bröllochs, die aus Altrip kommt, ist bereits von Kindesbeinen an mit der Musikwelt in Berührung gekommen. Ihr Vater, Robert Bröllochs, ist Musik- und Musikvideo-Produzent und hat Videos namhafter deutscher Künstler, unter anderem von Yvonne Catterfeld, produziert. 

 

Es ist auch nicht die erste Casting-Erfahrung für Bröllochs. 2014 nahm sie an der RTL-Show "Rising Star" teil, deren Ausstrahlung aufgrund schlechter Quoten allerdings stark verkürzt wurde. Anfang 2017 war Bröllochs dann beim Vorentscheid des Eurovision Song Contests (ESC) dabei, schaffte es aber nicht in das Finale, das im Fernsehen übertragen wurde. Den Vorentscheid gewann letztendlich Levina, die dann in Kiew nur den vorletzten Platz erreichte

 

Gewinner des Rockbuster-Finales

Einen Wettbewerb hat die junge Frau aus Altrip zusammen mit ihrer Band in diesem Jahr bereits gewonnen: Das Rockbuster-Finale 2017, ein Wettbewerb für Rock-Bands aus ganz Rheinland-Pfalz. Veranstalter dieses Wettbewerbs ist die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Rock & Pop Rheinland-Pfalz. Gegen fünf andere Bands setzten sich "Wendy I'm Home" im Endausscheid am 14. Oktober in der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz durch. In der Jury dort saßen Musik-Journalisten und Musiker aus der Region. 

 

Auch Malina Stark weiter

Bröllochs ist in der aktuellen Staffel bereits die vierte Sängerin aus der Pfalz, die es bis zu den "Blind Auditions", die erste Runde der Casting-Show, die im Fernsehen ausgestrahlt wird, geschafft hat.

Zum Staffel-Auftakt war die 22-jährige Malina Stark aus Mutterstadt angetreten. Hinterher erzählte sie der RHEINPFALZ, warum sie sich für Samu Haber als ihren Coach für die "Team Battles" entschieden hatte und nicht für den Kaiserslauterer Mark Forster.

Nach Malina Stark versuchten sich auch die 19-jährige Carlsbergerin Sofia Hariga und Valentino Di Cursi (24) aus Landau in den "Blind Auditions". Beide schieden leider aus, weil keiner der Coaches sich dazu entschloss, sie in ihr Team aufzunehmen.

Wie weit Malina Stark kommen wird, erfahren die Zuschauer im Laufe des kommenden Monats, wenn Pro7 und Sat1 die sogenannten Team Battles, die nächste Runde der Casting-Show, ausstrahlen. Dann ist auch Mary-Anne Bröllochs dabei.

Der neue Messenger Service



Ludwigshafen-Ticker