Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 10. September 2018 Drucken

Ludwigshafen

Neuer Besucherrekord beim Filmfestival

(Foto: Kunz)

Das 14. Festival des deutschen Films ist Geschichte. 115.000 Kinoeintritte zählte Direktor Michael Kötz am Ende, 3000 mehr als im bislang besucherstärksten Jahr 2016. 78 Filme waren während der vergangenen zweieinhalb Wochen zu sehen, 197 Produzenten und Fernseh-Redakteure, 65 Schauspieler und 21 Regisseure waren zu Gast. 15.000 Gläser Weinschorle und 13.000 Gläser Bier wurden getrunken. Den Filmkunstpreis gewann der HR-„Tatort: Murot und das Murmeltier“ mit Ulrich Tukur, eine Krimi-Variante des US-Komödienklassikers „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Der Publikumspreis „Rheingold“ ging an das Roadmovie „303“ von Hans Weingartner, der auch mit dem neuen „Regiepreis Ludwigshafen“ ausgezeichnet wurde. Den Medienkulturpreis erhielt die Fernsehredaktion des Hessischen Rundfunks für das Obdachlosen-Drama „Frankfurt, Dezember 17“, und der „Goldene Nils“ für den besten Kinderfilm ging an „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Im kommenden Jahr findet das 15. Festival vom 21. August bis 8. September statt. 

|tto

Der neue Messenger Service



Ludwigshafen-Ticker