Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 14. Dezember 2017

8°C

Donnerstag, 12. Oktober 2017 - 21:25 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Mannheim: Drogenrazzia in Quadraten S1/2 und T1/2

Bei einer Razzia wie dieser rechnet die Polizei eher mit kleineren Drogenmengen – es geht um Abschreckung. Foto: DPA

Bei einer Razzia wie dieser rechnet die Polizei eher mit kleineren Drogenmengen – es geht um Abschreckung. Foto: DPA

Am Donnerstagabend gab es eine Drogenrazzia in der Mannheimer Innenstadt. Die betroffenen Quadrate S1, S2, T1 und T2 waren von 20 bis etwa 23.40 Uhr gesperrt. Wer sich innerhalb der Sperrzone befand, wurde kontrolliert. Außerdem kontrollierte die Polizei gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt Mannheim aus den Fachbereichen Gaststättenrecht, Baurecht und Brandschutz Gaststätten in den vier Quadraten, hieß es in einer Presseaussendung.

„Die Drogenszene verunsichern“



Über 100 Beamte seien im Einsatz gewesen. Die Aktion sei eine Maßnahme, um die sich entwickelnde Drogenszene einzudämmen, so die Polizei. Ein Sprecher sagte, die Aktion habe hauptsächlich präventiven und abschreckenden Charakter – man wolle die Szene verunsichern.

Keine größeren Funde



Mit größeren Funden wurde deshalb von vornherein eher nicht gerechnet. Die Bilanz laut Polizei: Drei Strafanzeigen wegen Drogenbesitz, in der Summe 21,8 Gramm; sechs Funde mit einem Gesamtgewicht von 22,7 Gramm, die keinem Besitzer zugeordnet werden konnten. Außerdem wurde eine Person aufgegriffen, die gegen ein Aufenthaltsverbot verstieß, und eine weitere beleidigte einen Polizeibeamten. Ein Tatverdächtiger einer Körperverletzung vom August wurde vorläufig festgenommen. |juni

 

 

Ludwigshafen-Ticker