Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 14. September 2018 - 10:21 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen/Frankenthal: B9-Sperrung wird früher aufgehoben

Die B9 mit Blick in Richtung Pfingstweide. Archivfoto: Bolte

Die B9 mit Blick in Richtung Pfingstweide. Archivfoto: Bolte

Die Bauarbeiten auf der B9 zwischen Frankenthal-Mitte und der Anschlussstelle Pfingstweide werden zwei Wochen früher als geplant fertig. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Speyer mit. Derzeit laufen noch Restarbeiten auf der Trasse. Diese könne Anfang nächster Woche wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Strecke ist seit 6. August saniert worden. Daher ist die Fahrtrichtung Pfingstweide seither komplett gesperrt. Der LBM hat damit über Sommer die B9 in drei Etappen saniert. Zunächst in Höhe des Oggersheimer Gewerbegebiets, dann eine Brücke bei Studernheim und nun der von 31.000 Fahrzeugen pro Tag befahrende Abschnitt im Norden von Ludwigshafen.

Asphaltschichten erneuert



Die Umleitung erfolgte jeweils weiträumig über die A650, A6 und A61. Im 2,2 Kilometer langen Abschnitt zwischen Frankenthal-Mitte und Pfingstweide waren in den vergangenen Wochen die Asphaltschichten bis zu einer Tiefe von 20 Zentimetern erneuert worden. Ferner sind auch die Zu- und Abfahrten zur B9 in diesem Bereich saniert und Entwässerungskanäle und -schächte eingebaut worden. Die Kosten für das Projekt liegen bei 1,4 Millionen Euro. |ax

 

 

Der neue Messenger Service



Ludwigshafen-Ticker