Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 23. August 2019 - 17:48 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen: WMF verlässt Rhein-Galerie

Blick vom Rhein aus auf die Galerie. Foto: KUNZ

Blick vom Rhein aus auf die Galerie. Foto: KUNZ

Ein weiteres Geschäft verlässt die Ludwigshafener Rhein-Galerie: Es ist WMF. Der Produzent von Haushalts- und Gastronomiewaren wie Küchengeräten und Besteck schließt Ende Oktober, spätestens Anfang November seine Filiale im Einkaufszentrum am Rhein. Das teilte Unternehmenssprecher Stefan Kellerer auf Nachfrage mit. Wann genau der letzte Verkaufstag sein wird, stehe noch nicht fest. „Wir befinden uns gerade in der Detailplanung“, sagt er. WMF begründet den Rückzug mit der „wirtschaftlichen Entwicklung“. „Trotz engagierter Mitarbeiter können wir die notwendigen Ziele nicht erreichen“, sagt Kellerer. An anderer Stelle in Ludwigshafen eine WMF-Filiale zu eröffnen sei nicht geplant. In Mannheim betreibt das Unternehmen zwei Geschäfte. Eins davon, das auf den Planken, wurde erst im Herbst vergangenen Jahres eröffnet.

Am Jahresende wohl 15 Leerstände

WMF ist eins von vielen Geschäften, das die Rhein-Galerie in diesem Jahr verlässt. Vor wenigen Wochen erst hatten die Bekleidungsgeschäfte Esprit und s.Oliver zugemacht. Auch das Schuhgeschäft Klauser ist in der Mall nicht mehr vertreten. Erst kürzlich wurde bekannt, dass auch die Lebensmittelkette Rewe nicht nur ihre Filiale im Rathaus-Center, sondern auch die in der Rhein-Galerie schließen wird. Ende des Jahres werden nach aktueller Zählung wohl rund 15 Ladenflächen in dem Center am Fluss leerstehen. RHEINPFALZ-Informationen zufolge ist geplant, dass der Saturn-Markt aus dem Rathaus-Center in die Rhein-Galerie umzieht. Dafür wird eine große, freie Fläche benötigt.

|rxs

Ludwigshafen-Ticker