Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 27. Januar 2018 - 05:03 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Messer-Attacke in Ludwigshafen: Formales Verfahren gegen Polizistin

Am Donnerstag, 18. Januar, hatte ein Mann einen Bankangestellten in Ludwigshafen mit einem Messer angegriffen. Eine Polizistin zog daraufhin ihre Waffe und schoss den Angreifer nieder. Archivfoto: Priebe

Am Donnerstag, 18. Januar, hatte ein Mann einen Bankangestellten in Ludwigshafen mit einem Messer angegriffen. Eine Polizistin zog daraufhin ihre Waffe und schoss den Angreifer nieder. Archivfoto: Priebe

Die Staatsanwaltschaft in Frankenthal hat aus formalen Gründen ein Ermittlungsverfahren gegen die Polizeibeamtin eingeleitet, die am Donnerstag, 18. Januar, einen Messer-Angreifer auf dem Rathausplatz niedergeschossen hat.„Es gibt bisher keine Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten der Beamtin. Aber es gibt den objektiven Tatbestand des Schusswaffengebrauchs, durch den jemand verletzt wurde. Wir müssen das prüfen. Das ist Routine“, sagte Leitender Oberstaatsanwalt Hubert Ströber auf Anfrage zum Stand der Ermittlungen. Für die Polizistin gelte trotz des Verfahrens die Unschuldsvermutung. Die Beamtin ist auch weiter im Dienst.

Gezielter Schuss ins Bein



Nach derzeitigem Ermittlungsstand deutet alles darauf hin, dass die Polizistin am Donnerstag vergangener Woche in einer Nothilfesituation geschossen hat. Der Mann mit dem Messer hatte laut Polizei auf den Filialleiter der Postbank eingestochen, als eine Streife vor Ort eintraf. Durch einen gezielten Schuss ins Bein des 42-Jährigen wurde der Angriff von der Beamtin gestoppt. Der Angreifer hatte den Bankangestellten bereits eine Schnittwunde beigefügt und stach auf Kopf und Hals des Mannes ein. Deshalb wurde gegen den 42-Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Er hat sich bisher nicht zur Tat geäußert. Laut Polizei war der Mann ausgerastet, als er kein Geld ausgezahlt bekam, weil sein Konto gepfändet war. |mix

 

 

Ludwigshafen-Ticker