Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 14. Dezember 2017

8°C

Donnerstag, 07. Dezember 2017 - 12:28 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen: Neun Mal Durchfahrtsverbot auf Hochstraße Süd missachtet

Hier fand die Polizeikontrolle am Mittwoch statt. Foto: Polizei

Hier fand die Polizeikontrolle am Mittwoch statt. Foto: Polizei

Bei einer Kontrolle am Mittwochmorgen auf der Hochstraße Süd in Fahrtrichtung Mannheim hat die Polizei neun Fahrer erwischt, die das Durchfahrtsverbot missachtet haben. Die Fahrer müssen nun 500 Euro Bußgeld zahlen und werden mit einem zweimonatigen Fahrverbot belegt. Zwischen 9.30 und 10.45 Uhr hat die Polizei an der baulichen Engstelle auf der Hochstraße Süd kontrolliert, ob sich alle Fahrer an die neue Beschilderung halten. Das Ergebnis ist eher ernüchternd. Denn neben den neun Fahrern, die die Vorgaben offensichtlich missachtet haben und sofort angehalten wurden, sind den Polizisten noch 15 weitere Fahrzeuge aufgefallen. Bei diesen sind die Kennzeichen notiert worden, weil „offenbar ein Verstoß vorliegt“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Anhand der Halterdaten solle nun festgestellt werden, ob auch diese Wagen nicht auf der Hochstraße Süd hätten fahren dürfen. Ist dies der Fall, droht auch diesen Fahrern ein Bußgeld von 500 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot. Der Polizeisprecher betonte noch einmal, dass aufgrund der Beschilderung und der Engstelle das Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen sowie für Autos gilt, die breiter als 2,10 Meter sind. Die Polizei hat weitere Kontrollen angekündigt. |ax

 

 

Ludwigshafen-Ticker