Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Mai 2018 - 16:33 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen: Feier zum Welt-Zöliakie-Tag am Samstag auf dem Berliner Platz

Mehrere Tausend Besucher werden am Samstag auf dem Berliner Platz erwartet. Foto: Lukom/Frei

Mehrere Tausend Besucher werden am Samstag auf dem Berliner Platz erwartet. Foto: Lukom/Frei

Wer von Zöliakie betroffen ist, muss lebenslang auf das Klebereiweiß Gluten verzichten, um Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall oder Kopfschmerzen zu vermeiden. Unter dem Motto „Alles – aber bitte glutenfrei!“ lädt die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft (DZG) für Samstag, 19. Mai, auf den Berliner Platz ein, um anlässlich des Welt-Zöliakie-Tags über Glutenunverträglichkeit zu informieren. „Dahinter steckt die Idee eines Volksfestes für Betroffene, aber auch für Nicht-Betroffene“, sagte Stefan Tielkes, Abteilungsleiter bei der Marketinggesellschaft Lukom, am Donnerstag nach einem Pressegespräch. „Das wird eine tolle Veranstaltung mit Musik, Vorträgen, glutenfreien Gerichten und vielen Infos für Jung und Alt.“ Tielkes rechnet mit mehreren Tausend Gästen. Besucher erwartet von 11.30 bis 17 Uhr ein Programm mit Diskussionsrunden, Show-Cooking, Ernährungsberatung sowie ärztlicher Beratung. Auf dem „Markt der glutenfreien Möglichkeiten“ bieten mehr als 25 Hersteller Produkte an. Rund 800.000 Menschen in Deutschland sind von Zöliakie betroffen. Das Klebereiweiß Gluten führt bei ihnen zu Entzündungen der Dünndarmschleimhaut mit zum Teil schwerwiegenden Langzeitfolgen wie Osteoporose, Zahnschmelzdefekte oder Blutarmut. Eine lebenslange glutenfreie Ernährung, bei der auch kleinste Mengen des Klebereiweißes gemieden werden müssen, ist die einzige Therapie. Die DZG ist eine Solidargemeinschaft für Zöliakiebetroffene mit Sitz in Stuttgart. 1974 gegründet, zählt der Verein inzwischen 42.000 Mitglieder.
|ier

 

 

Der neue Messenger Service



Ludwigshafen-Ticker