Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 20. September 2019 - 15:14 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen: A61 nach Unfall eine Stunde voll gesperrt

Vier Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Vier Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. ( Foto: Polizei/frei)

Wegen eines Verkehrsunfalls ist am Freitagmittag die A61 zwischen dem Frankenthaler Kreuz und dem Autobahnkreuz Ludwigshafen in Fahrtrichtung Speyer für zirka eine Stunde gesperrt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden bei dem Unfall gegen 12.50 Uhr vier Menschen leicht verletzt. Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin übersah wohl das Stauende, unmittelbar nach dem Autobahnkreuz Frankenthal, und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines 19-jährigen Pkw-Fahrers aus Landau auf. Durch den starken Aufprall überschlug sich der Pkw des jungen Mannes und blieb auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn liegen. Der junge Mann und seine beiden Mitfahrer wurden nur leicht verletzt, aber vorsorglich nach Ludwigshafen ins Krankenhaus gebracht. Auch die junge Unfallverursacherin aus dem Kreis Mayen wurde laut Polizei leicht verletzt, sie wurde zur Untersuchung ins Frankenthaler Krankenhaus gebracht. Wegen der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten mussten die Fahrspuren zunächst für eine Stunde komplett gesperrt werden. Dann konnte ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Gegen 14.10 Uhr waren die Arbeiten vor Ort beendet und beide Fahrspuren konnten wieder befahren werden. Es kam zu erheblichen Rückstaus auf der A6, sowohl in Richtung Mannheim, als auch in Richtung Kaiserslautern und auf der A61 in Richtung Speyer. Die Polizeiautobahnstation Ruchheim, die Autobahnmeisterei Ruchheim, drei Rettungswagen und die Feuerwehr aus Frankenthal waren im Einsatz.

|mix

Ludwigshafen-Ticker