Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 12. Januar 2019 Drucken

Ludwigshafen: Lokalsport

Hinspiel als Warnung

Handball: Friesenheimer Frauen gegen Waldsee

Martina Storzum hatte lange mit einer Rückenverletzung zu kämpfen.

Martina Storzum hatte lange mit einer Rückenverletzung zu kämpfen. ( Archivfoto: KUNZ)

«Ludwigshafen.» Mit einem Derby starten die Damen der TSG Friesenheim in der Handball-Oberliga in das Jahr 2019. Die TG Waldsee ist morgen der Gegner (18 Uhr, Günter-Braun-Halle). An das Hinspiel haben die Friesenheimerinnen nicht ganz so gute Erinnerungen.

Martina Storzum hofft auf ein gutes Jahr 2019. Eine hartnäckige Rückenverletzung bremste die 31-Jährige nach dem Saisonauftakt gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam lange aus. Nach sporadischen Einsätzen musste sie sieben Wochen lang komplett pausieren, meldete sich erst in der Vorwoche beim Pokalspiel gegen die TSG Haßloch wieder zurück. „Ich bin noch weit weg von 100 Prozent, aber soweit ist alles wieder okay“, erklärte die Halblinke, die ihr sechstes Jahr bei den Friesenheimern spielt.

Sie hofft auch gegen Waldsee wieder auf Einsatzzeit. Ein Platz im Kader ist ihr dabei sicher, muss Friesenheims Trainer Thorsten Engert doch weiter auf seine beiden Langzeitverletzten Jessica Hauth und Nathalie Jakob verzichten. Deshalb freut er sich, dass er mit Storzum wieder eine Alternative mehr für Abwehr und Angriff zur Verfügung hat.

Die wird auch in der Abwehr gleich gefordert sein. „Waldsee hat in seinen beiden Halbspielerinnen Julia Barth und Bea Demski ihre stärksten Torschützen. Darauf müssen wir uns in der Defensive konzentrieren.“ Denn leicht werde die Aufgabe nicht, warnt Storzum und verweist dabei auf die Tabelle. Nach der ist die TSG als Sechster zwar klarer Favorit gegen den Elften aus Waldsee, „aber tatsächlich trennen uns nur zwei Punkte“. Und auch das Hinspiel sollte Warnung genug für die Friesenheimerinnen sein. „Wir lagen zwar die meiste Zeit des Spiels vorne, aber wir haben uns dort, wie im Vorjahr, schon sehr schwergetan“, sagt Martina Storzum, „einen Durchhänger wie in Waldsee dürfen wir uns dabei nicht wieder erlauben.“

Morgen um 17 Uhr spielen die Herren der VTV Mundenheim beim HV Vallendar. Tabellenführer TV Hochdorf ist um 18 Uhr beim Vorjahres-Vize HF Illtal zu Gast. In der Oberliga der Damen spielen die VTV Mundenheim am Sonntag um 17 Uhr beim Tabellenzweiten HSG Hunsrück. |env

Ludwigshafen-Ticker