SÜDPFALZ Westwall: Potenzial für Friedensarbeit

Die Höckerlinie des Westwalls bei Göcklingen.
Die Höckerlinie des Westwalls bei Göcklingen.

Die Ruinen des Westwalls sind die flächenmäßig größte materielle Hinterlassenschaft der NS-Zeit in Deutschland. Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz und die Evangelische Akademie der Pfalz haben sich in einem zweijährigen Projekt mit dem Potenzial des Westwalls für eine friedensbezogene politische Bildungsarbeit beschäftigt. Die Ergebnisse wurden nun in der Reihe „Akademie-Skizzen“ veröffentlicht. Das Werk der Herausgeber Charlotte Dany und Christoph Picker, „Mahnmal ehemaliger Westwall –

Geteilte Verantwortung für einen Grenzraum“, steht auf der Website der Evangelischen Akademie der Pfalz zum Download zur Verfügung. Die Druckfassung kann zum Preis von 9,90 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden; die Geschäftsstelle erst wieder ab dem 4. Januar besetzt.

Info

Der Video-Mitschnitt der öffentlichen Präsentation der Projektergebnisse vom 30. November 2020 ist ebenfalls auf der Website der Evangelischen Akademie zugänglich.

x